Jahrbuch 2019

Jahrbuch 2019

Veranstaltungen

nach Oben

Oberfränkisches Prinzentreffen in Steinwiesen
Oberfränkisches Prinzentreffen
Galerie

Über 30 Prinzenpaare aus Oberfranken und der Oberpfalz und viele Funktionäre des Fastnachtverbandes Franken kamen zum Prinzentreffen am Dreikönigstag nach Steinwiesen. Darunter auch unser Kinderprinzenpaar Elisa I. vo die Häusner Wetterbärn und Moritz I. vo die Schorzbeerreißer mit dem Erwachsenenprinzenpaar Ines I. vo überm Brenner und Thomas I. vo Poppcity. Die Faschingsgesellschaften folgten der Einladung der Prinzenpaare aus Steinwiesen. Prinzen und Prinzessinen, Vereinsvertreter, hübsche Gardemädchen und jede Menge Spaß und Freude fand man in der närrischen Kulturhalle. Unter ihnen waren auch der Präsident des Fastnachtsverbandes Franken Marco Anderlik, und Bezirkspräsident Norbert Greger. Mit dem Gastgeber hatten sich viele Gesellschaften eingefunden und stellten ihre Prinzenpaare und Kinderprinzenpaare vor. Modern oder traditionell, jung oder etwas reifer, aufwendig oder schlicht gekleidet – es war alles dabei. Aber eines haben die Hoheiten gemeinsam – ein Strahlen auf den Gesichtern und viel Freude an ihrem Amt. Zu Klängen des Musikvereins Steinwiesen zogen die Prinzenpaare zur offiziellen Begrüßung zum Pfarrzentrum, wo fränkische Schmankerl und ein Sektempfang auf sie wartete. Marco Anderlik betonte, dass die Faschingshoheiten nicht nur die Narren repräsentierten. Dieses Prinzentreffen gebe es nur in Oberfranken, es sei ein wunderbarer Start in die neue Faschingssession. Lebhafte Gespräche, freudige Wiedersehen und natürlich der obligatorische Ordenstausch der Prinzenpaare untereinander, war das schönste bei diesem Sektempfang. Selbst der Nachwuchs der Kinderprinzenpaare eilte durch den Saal auf der Suche nach geeigneten Tauschobjekten. Es glich dem Einzug der Gladiatoren, die einzelnen Prinzenpaare begrüßten und diese durch die Halle zur Bühne zogen. Viele große und kleine Hoheiten in atemberaubenden Gewändern sowie die Gardekönigin, Präsidenten und Hofmarschälle füllten die Bühne. Viele Einlagen der Tanzgruppen aus Steinwiesen sorgte für heitere Stimmung. Auch die Oberfränkische Prinzengarde begeisterte mit ihren Tänzen. Unterstützt wurden unsere Prinzenpaare von Jürgen Schleicher, Rita Eger und Eva-Maria Zerreis.

nach Oben
14. Heroldsbacher Prunksitzung
Galerie

Am vergangenen Samstag eröffnete unsere Präsidentin Anita Hofmann zusammen mit dem Prinzenpaar Ines I. vom überm Brenner und Thomas I. vo Poppcity, sowie dem Kinderprinzenpaar Elisa I. vo die Häusner Wetterbärn und Moritz I. vo die Schworzbeerreißer die 14. Heroldsbacher Prunksitzung. Unsere Katharina mit dem Eröffnungssong “ lange nicht genug“ sorgte für gute Stimmung. Herzlich Willkommen waren an diesen Abend unsere Ehrengäste, sowie unsere befreundeten Faschingsgesellschaften aus Forchheim, Ebermannstadt, Effeltrich, Neunkirchen, Röttenbach und Erlangen. Hofmarschall Jürgen Schleicher führte an diesen Abend durch´s abwechslungsreiche Programm und stimmte häufiger den närrischen Schlachtruf „Hellsboch Helau“ in der bunt dekorierten und restlos ausverkauften Hirtenbachhalle mit knapp 600 Zuschauern an. Unsere Wichtelgarde mit dem Motto „Feuerwehr“, Tanzelfen „Super Girl“, Dancing Kids „Ägypten“ und Marschprinzessinnen „Zombies“ begeisterten den Zuschauern. Tanzmariechen Emma Langmar, das Tanzpärchen Hannah Schmitt und Cosima Hornung zeigten ihre Künste auf der Bühne. Anna-Lena Zenk, Linda Schleicher und Daniela Heilmann möchten von der anwesenden Prominenz wissen, wie gut ihre Englischkenntnisse seien: „rumoxidieren“, „homies“, und „Rentnerbravo“ gehörten ebenfalls zur Allgemeinbildung. Die letztjährigen Vorkommnisse in Heroldsbach – Hochwasser, Scheunenbrand und Sprachreise in London gehörten ebenfalls zur Jugendbütt. Der Indianerhäuptling Winnetou Martin Langmar und Appawafi Klaudia Wieteck überzeugten. Von Appawafi aufgefordert sollte er sich bitte am Frühjahrsputz und Kindererziehung beteiligen, doch er konnte sich mit einem „hab keine Zeit, muss kämpfen“ zurückziehen. Sie machte ihn verbal nieder und wollte zurück zu ihrer Mama. Zum Glück lenkte er rechtzeitig ein und zeigen ihre Liebe „Wir sind doch zu zweit der schönste Doppelwhopper“. Der örtliche Schwimmverein Eva-Maria Zerreis, Nicole Pflaum, Beate Büttner, Andreas Batz, Andrea und Jörg Kupfer, bereitet sich im „Naturbadeteich“ vor und übte Synchronschwimmen. Die Schnapsidee unter dem Motto „Football“ rockten die Bühne. Bei „Disco 77“ trat die örtliche Prominenz in den Wettbewerb. Interpreten erraten, und schnellstmöglich drücken um einen Punkt zu verdienen, hieß es von Martin Langmar. ABBA, Modern Talkin, Madonna und Nena waren die gesuchten die nach der richtigen Antwort live auf der Bühne ihre bekannten Hits präsentierten. Thorsten Glauber als Sieger wurde mit einer Weinfahrt durch die Hirtenbachhalle belohnt. Aktuelle Heroldsbacher Nachrichten in beider Prinzenstücke wurden durch der Moderatorin Andrea Galster und ihrer Kollegin Gertraud Warter berichtet. Dem kleinen Prinzenpaar gefällt an den Faschingsumzügen die Süßigkeiten. Wie es jedoch dem Erwachsenprinzenpaar geht, die gerade aus der Disco kamen, konnten die beiden gar nicht glauben. Häufiger hatten sie Probleme beim anstoßen. Die Handwerkermusik sorgte durch Steffen Mauser, Johannes Gößwein, Marcel Meißner und Sebastian Lauger für den richtigen Takt auf der Baustelle. Die Fitnesstrainerin gespielt von Cornelia Werner präsentiert ein lustiges Beckenbodentraining. Gloria Hänsch, die Sie an der Haltestelle ihres verpassten Busses kennenlernte wurde ebenfalls über den Beckenboden informiert. Das Damenballett „Männerträume“ verführte allen in ein Tollhaus. Zum grönenden Abschluss an diesem Abend tanzten die Ladykracher unter dem Motto „Lucky Luke“. Das große Finale stieg gegen 00:15 Uhr. Anschließend wurde mit der Band James das Tanzbein geschwungen. Jürgen Schleicher erzählte zum diesjährigen 66. Jubiläum des Fastnachtsverbandes und bot Sternstundenbänder für die Zuschauer an, die während des Programms und in der Pause verkauft wurden. Für die Prominenz war der Einsatz mindestens 5 € und stieg enorm. Ob 2 Bändchen, ein Kuss von der Prinzessin oder auch Orden der letztjährigen Session konnten erworben werden. Insgesamt wurden ca. 200 Sternstundenbändchen verkauft.

Auch in diesem Jahr durften wir Vereinsmitglieder für eine langjährige aktive Ehren. Die Jugendauszeichnungen für eine 4-Jährige Tanzaktive wurden an Stefanie Harnisch, Emilia Mylius und Anna-Lena Siegmann überreicht. Für eine 6-Jährige aktive wurde Kathrin Heimann, Manuela Schmitt und Nina Bergner in Bronze vom Bund Deutscher Karneval geehrt. Selina Cipriano, Celina Erlwein, Anna Götzendorfer, Celine Heimann, Eva Klaus, Jasmin Ruhmann, Linda Schleicher, Julia Wiemann und Anna-Lena Zenk bekamen ihr Treueabzeichen in Silber für 11 Jahre aktives Tanzen im Verein. Die Verbandsorden wurden vom Präsidium Norbert Greger des Fastnachtsverband Franken an die langjährigen aktiven Sybille Heilmann und Gabi Glassl überreicht. Die beiden sind seit 2003 Mitglied im Verein und seitdem Kassiererinnen bei jeglichen Veranstaltungen. Die Verdienstorden gingen an Marion Baierl und Carola Ruhmann. Marion gehört zur Vereinsgründung und ist seitdem aktiv im Verein. Schriftführerin und Elferrätin hat sie bisher ausgearbeitet. Sie ist bei allen Veranstaltungen dabei, organisiert die Faschingsumzüge, den Kinderfasching und steht bei Prunksitzungen mit lustigen Sketchen und dem Damenballett auf der Bühne. Carola ist ebenfalls seit 2003 Mitglied – ab 2005 Schatzmeisterin der Heroldsbacher Narren. Bei Auf- und Abbauarbeiten ist sie Helferin und steht auch jährlich auf der Bühne. Die höchste Ehrung vom Fastnachtsverband überraschte Vizepräsidentin Danja Glassl für eine langjährige Vereinsaktive. Sie bekam den TILL von Franken in Silber – Herzlichen Glückwunsch. Danja war an der Vereinsgründung 2003 beteiligt. Sie ist von dort an Vizepräsidentin im Verein. Ebenso ist sie bei jener Veranstaltung dabei und übernimmt die Dekorationen. Zu Sketchen und lustigen Auftritten ist sie immer zu haben. Ehrensenator in dieser Session ist Gerhard Roth, Inhaber der Firma Kontec in Nürnberg. Der neue Ordenssenator ist Lars Schrettenbrunner der Raiffeisenbank Heroldsbach.

nach Oben
63. traditioneller Prinzenflug
63. traditioneller Prinzenflug
Galerie

Der 63. traditionelle Prinzenflug der Luftflotte Nürnberg lud ein. Kurz nach der Prunksitzung, am nächsten Morgen ging es für unser Erwachsenenprinzenpaar, sowie Tobias Meßbacher, Gloria Hänsch und Jörg Kupfer weiter zum Prinzenflug nach Nürnberg. Mit einem Sektempfang und weiteren Leckerein wurden alle teilnehmenden Faschingsgesellschaften herzlich begrüßt und beirets zum Check-In geben. Rund 1 Stunde flog die deutsche Airline von „Germania“ mit der Tanzgarde, sowie den Prinzenpaaren und deren Abordnung mit Live Musik über den Oberfränkischen Wolken. Die Route ging dieses Jahr in die Fränkische Schweiz, Rothenburg, Neumarkt und wieder zum Flughafen zurück. Im Anschluss wurde ein buntes Programm in der Abflughalle geboten. Der übliche Ordenstausch erfolgte nach der Landung im Raume des Flughafens.

nach Oben
17. Heroldsbacher Faschingsumzug
17. Faschingsumzug 2019
Galerie

Der diesjährige Heroldsbacher Faschingsumzug stellt seinen Rekord. Exakt 47 Gruppen nahmen teil, soviel wie nie zuvor. Die originell und kunterbunt dekorierten Faschingswägen wurden von rund 4.500 Zuschauern bewundert. Alle Teilnehmer hatten sich wieder viel Mühe bereitet, den Faschingsumzug zu einem wirklich gelungenen Event zu machen. Herzlichen Dank an allen Gruppierungen die aktiv am Umzug mitgewirkt haben. Gestartet wurde der Umzug von unserer Präsidentin Anita Hofmann und Vizepräsidentin Danja Glassl als Häuptlinge des FHN. Das Damenballett „Männerschnupfen“, Schnapsidee „Cheerleader und Football“, unser Tanzmariechen Emma Langmar, das Tanzpärchen Cosima Hornung und Hannah Schmitt, sowie unsere Tanzgruppen der Wichtelgarde, Tanzelfen, Dancing Kids und Marschprinzessinen zogen durch Heroldsbacher Straßen. Unsere Majestäten Elisa I. und Moritz I. sowie Ines I. und Thomas I. begrüßen die Zuschauer am Straßenrand. Aktiv dabei waren auch unsere befreundeten Faschingsvereinen Närrische Siedler Forchheim mit ihren Prinzenpaaren, sowie der Elferrat und deren Männerballett der Stadt Ebermannstadt, Allamoschee Effeltrich, Faschingsgesellschaft Narrlangia Erlangen, die heiligen Stadtschnecken aus Heiligenstadt und dem NCV Neunkirchen. Unter dem Motto „Jubiläum“ bereitete sich die Katholische Jugend Oesdorf – 25 Jahre, das Kinderhaus St.Josef – 25 Jahre und der Gesangverein Cäcilia – 110 Jahre auf den Umzug vor. Für gute Stimmung während des Umzuges sorgte der Musikverein Heroldsbach, die Sambagruppe Herzogenaurach, die Ebersbacher Musikanten und der Spielmannszug aus Forchheim. Weitere Gruppierungen die aktiv am Umzug mitgewirkt haben: Sportverein Heroldsbach/Thurn, Kindergarten St. Michael Heroldsbach, Reit- und Fahrverein Heroldsbach/Thurn, Raiffeisenbank Heroldsbach, Anna Seubert – Fitnessgruppe, Feuerdinos der FFW Heroldsbach/Thurn, Glaa Fääder, Zahnarztpraxis Huberta Kupfer, Kindergruppe der Feuerwehr Hausen, Gräfenberger Weiber, Poppsternla – Piano Pimper Boys – Männerballett und der Liederkranz Poppendorf, Deutsche Brüder Hausen, Heidis Bambinis Club Buckenhofen, Närrische Weiber Pinzberg, Radsportverein Forchheim und die Römer aus Reuth. In der Hirtenbachhalle ging die Faschingsparty mit Livemusik weiter: Über 900 feierlustige Narren hatten sich zum Faschingsausklang zusammengefunden und bewunderten das Bühnenprogramm des FHN. Den Kindern wurde ein toller Kinderfasching mit lustigen Spielen und Maskenprämierung geboten.

Die Heroldsbacher Narren DANKEN ALLEN, die bei dieser Veranstaltung wieder mitgewirkt und den FHN großartig unterstützt haben! Herzlichen Dank auch an die Anwohner für ihr Verständnis und der Reinigungsarbeiten.

nach Oben
Faschingsgottesdienst
Faschingsgotttesdienst
Galerie

Unser diesjährige Faschingsgottesdienst, wurde von unserem Elferrat Martin Langmar, zusammen mit Herrn Pfarrer Klaus gestaltet. Die Kirche wurde mit vielen Luftballons der Vereinsfarben dekoriert, lustige Faschingslieder wurden gemeinsam gesungen, eine Rede der Prinzenpaare und Fürbitten der Garde wurden vorgetragen. Zusammen mit unserem Pfarrer zogen die aktiven Vereinsmitglieder mit dem Lied „ein hoch auf uns“ in die gut gefüllte Kirche ein. Herlsboch HELAU wurde beim Ein – als auch beim Auszug kräftig gesungen und von unseren Kirchengäste mit Applaus unterstützt. Wir danken allen, die in diesem Gottesdienst mitgewirkt haben – und auch die tolle Kostümierung vieler Gäste.

Ofizielles

nach Oben

Prinzenpaare

Ines I. vom überm Brenner mit Thomas I. vo Poppcity
Elisa I. vo die Häusner Wetterbärn mit Moritz I. vo die Schworzbeerreißer
Prinzenpaare_2018_2019Ines Sapper mit Thomas Warter
Elisa Eger mit Moritz Zerreis

nach Oben