Jahrbuch 2005

Jahrbuch 2005

Veranstaltungen

Zelten mit der Vereinsjugend
zelten_mit_vereinsjugend_2005 Vom 22.07.05 – 24.07.05 fand unser Zeltlager statt. Da das Wetter wiederum so schlecht war, planten wir kurzfristig um und fuhren am Nachmittag mit 32 Kids ins Naturfreundehaus Bamberg nach Scheßlitz/Demmelsbach.Nach Zimmer beziehen und Hausinspektion stärkten wir uns bei einem Grillabend und ließen ihn mit einer Nachtwanderung ausklingen.Am Samstag, nach dem Frühstück, packten wir unsere Sachen und fuhren nach Obernsees ins Thermal-Erlebnisbad. Hier hatten wir sehr viel Spaß z. B. mit der Reifenrutsche. Am Nachmittag verließen wir das Erlebnisbad und picknickten. Zurück im Naturfreundehaus spielten wir verschiedene Spiele und nach dem Abendessen präsentierten die Jugendlichen eine verrückte Modenschau.Nach Einbruch der Dunkelheit grillten wir am Lagerfeuer Kartoffeln und Würstchen. Am Sonntag fuhren wir nach Stadtsteinach zum 2. Oberfränkischen Fun-Festival des Fastnachtverbandes Oberfranken. Alle Kinder nahmen am anspruchsvollen Spielparcoure teil und in zwei Altersgruppen wurden außerdem Showtänze trainiert. Bei der Preisverleihung führten die Mädchen ihre Showtänze dem begeisterten Publikum vor. Besonders stolz sind wir auf unseren letztjährigen Kinderfaschingsprinzen, Fabian Hofmann, der beim Spielparcoure den 1. Platz belegte. Das Wochenende war ein voller Erfolg, deshalb freuen wir uns aufs nächste Jahr!

Die Betreuer

nach Oben
Spielenachmittag mit Kutschenfahrt
spielenachmittag_2005Am 10.08.05 fand im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Heroldsbach der vom FHN angebotene Spiele Nachmittag mit Kutschen fahren statt. Um 14.30 Uhr trafen wir uns bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen mit 25 Kindern von 5-8 Jahren auf dem Spielplatz in Thurn.Der vorbereitete Spieleparcoure wurde von allen Kids mit bravour gemeistert. Bei Sackhüpfen, Spicken, Teppichwettlauf, Äpfel fischen, Hindernis hüpfen, Kartoffellauf und Ball im Wasser jonglieren hatten alle sehr viel Spaß. Auch die Verwandlung beim Kinderschminken in Tiger, Hund, Eisprinzessin oder Schmetterling wollte sich niemand entgehen lassen. Allerdings war der große Renner des Nachmittages das Kutschen fahren mit „unserem“ Willi. Lieber Willi an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an dich. Auch die Verpflegung der im laufe des Nachmittags hungrig gewordenen Mädels und Jungs durfte nicht fehlen. Mit leckeren selbstgebackenen Muffins, Kuchen und Brezeln sowie verschiedenen Getränken wurden Hunger und Durst gestillt. Last but not least noch ein DANKESCHÖN an alle Helfer und Betreuer, besonders unsere „Jungsters“, die uns tatkräftig unterstützt haben.

Die Vorstandschaft

nach Oben
Heroldsbacher Stammtisch- und Vereinswettkampf
Am Samstag den 27.08.2005 war es soweit. Wir nahmen mit zwei gemischten Mannschaften am Herolds-bacher Vereinswettkampf der FFW Thurn teil. Die Mannschaften schlugen sich recht ordentlich und es machte den Teilnehmern auch Spaß, den es war zwar ein Wettkampf, doch betrachteten es unsere Teilnehmer von der lustigen Seite des Lebens, denn wir sind ja die Heroldsbacher Narren. So schlugen wir uns recht erfolgreich beim Spickern, Hufeisenwerfen, Wassertragen und sonstigen Spielen. Nur beim Schlauchziehen hatten wir unsere Probleme, weil unser Team insgesamt soviel auf die Waage brachte, wie der Dickste der Anderen Mannschaft allein. Am Abend erfuhren wir dann das unsere Mannschaften jeweils Zweiter wurden. Einmal von Hinten und Einmal von Vorne. So bekamen wir Urkunden für den 2. und 7. Platz und als Preis einen Gut-schein über 30 Liter Bier. So ist unser nächstes Fest bereits versorgt. Uns hat es Spaß gemacht und wir kommen im nächsten Jahr bestimmt wieder.

Für die Teilnehmer
Jürgen Schleicher

nach Oben
Die FSK 30 Party des FHN
fsk30_2005Mit über 300 Gästen feierte der Fosanochtsverein Heroldsbacher Narren am vergangenen Samstag, den 01. Oktober seine erste FSK 30 Party, die auch gleich ein voller Erfolg wurde. Anita Hofmann, Präsidentin des Vereins, eröffnete um 20 Uhr die Veranstaltung und begrüßte alle Gäste auf das Herzlichste. Das Motto der Veranstaltung war eine musikalische Zeitreise durch vergangene Jahrzehnte, so wurden Lieder aus den 60igern, 70igern bis 90igern gespielt. Angesprochen wurden durch die FSK 30 – Party alle über 30 Jahren, die noch immer jung geblieben sind und einen Tanzabend wie früher erleben wollten. Die Musikrichtungen waren sehr unterschiedlich, von Marianne Rosenberg bis AC/DC war alles vorhanden, so sorgte DJ Peter dafür, dass auch für jeden Geschmack etwas dabei war. Großen Anklang fand auch die Bar, die zu jeder Zeit sehr gut besucht war und zeitweilig einem Hexenkessel glich. Für das leibliche Wohl der Gäste war mit Gyros, belegten Broten und Getränken gesorgt. Selbst an eine Kaffeebar wurde gedacht. Hier waren verschiedene Kaffeevarianten erhältlich vom klassischen Kaffee bis zum Cappuccino mit Amaretto oder Baileys. Die Gäste konnten hier an der Kaffeebar aus einem reichhaltigen Kuchenbuffet wählen, und so war auch für die späte Stunde für jeden was dabei. Die Musik spielte wie in alten Zeiten bis um drei Uhr, und solange wurde auch getanzt, gelacht und gefeiert. In der Bar ging es noch bis um vier Uhr mit ausgelassener Stimmung weiter.
nach Oben
Cabarett mit Mac Härder im Lindenhof
machaerder_2005„Was der Arzt ist für die Kranken, das ist Mäc Härder für die Franken!“ Diesem Slo-gan wurde der Bamberger Kabarettist mit seinem aktuellen Programm „Der Här der Ringe“ im Gasthof Lindenhof in Heroldsbach wieder einmal völlig gerecht. Mit einem von zahlreichen Pointen gespickten Rundumschlag auf die Probleme des Alltags „verordnete“ er dem Begeisterten Publikum dabei über zwei Stunden „Heiterkeits-Therapie“ zum Abschalten vom täglichen Stress. Ob Probleme mit dem Alter oder der schwierigen Umgang mit Frauen – Mäc Härder ließ kaum ein Thema aus. Für die größte Heiterkeit sorgten dabei ohne Zweifel seine mutigen Thesen, was wäre wenn auch Männer „ihre Tage“ hätten. Seine schier unerschöpflichen Theorien zu diesem Thema strapazierten vor allem die Lachmuskeln der Damen und er erntete dabei vom weiblichen Geschlecht fast uneingeschränkte Zustimmung. Dass die Einbezie-hung des Publikums eine seiner großen Stärken ist demonstrierte Mäc Härder bei seinem Auftritt ebenso gekonnt wie seine Jongliereinlagen, die zwischen dem akustischen Feuerwerk eine willkommene Verschnaufpause waren. Er glänzte jedoch nicht nur mit lautstarken Gags und Pointen, sondern animierte das Publikum mit einigen melancholischen Rückblenden in seine Kindheit auch zu teilweise wehmütigen Erinnerungen an die „gute alte Zeit“. Nach einigen lautstark geforderten Zugaben bot Mäc Härder zum Abschluss mit einer Jongliernummer noch einen optischen Genuss, als er in totaler Dunkelheit rot leuchtende Bälle wie von Geisterhand durch die Luft fliegen ließ.
nach Oben
Beginn der Faschingssaison und Rathausstürmung am 11.11.2005 um 19:11 Uhr in Heroldsbach
rathausstuermung_2005Der Fosanochtsverein Heroldsbacher Narren eröffnete nun das zweite Jahr die Faschingssaison mit einer Rathausstürmung. Viele Zuschauer erwarteten schon den Fosanochtsverein, der vom Vereinslokal Lindenhof aus, mit einem Fackelzug zum Heroldsbacher Rathaus zog. Allen voran waren die Fackelträger mit der Musik, es folgten die Dancing Kids und die Marschprinzessinnen, nun kamen die zukünftigen Prinzenpaare, der Vorstand und der Elferrat. Hofmarschall Jürgen Schleicher begrüßte alle Anwesenden und gab Befehl an die Marschprinzessinnen das Kinderprinzenpaar abzuholen. Präsidentin Anita Hofmann begrüßte das neue Kinderprinzenpaar und fragte sie ob sie das Amt des Kinderprinzenpaares übernehmen wollen, anschließend folgte die Krönung. Nun wurden das große Prinzenpaar von den Marschprinzessinnen abgeholt. Auch hier wurde von Vereinspräsidentin Anita Hofmann gefragt ob Sie dieses Amt übernehmen wollen, als sie dieses mit Ja beantworteten wurden beide gekrönt. Prinz Dominik II gab befehl, das Rathhaus zu stürmen. Der Elferrat stürmte auch sofort die Treppe des Rathhauses hoch und stand vor verschlossenen Türen. Bürgermeister Richard J. Gügel war in der Gemeindeverwaltung und sagte er werde dem Fosanochtsverein nicht öffnen. Der Elferrat besprach sich kurz und zog sich zurück. Da kam ein altes Mütterchen und klopfte an die Rathaustür. Sie bräuchte einen neuen Personalausweis, um einen Flug nach Oesdorf buchen zu können. Was der 1. Bürgermeister Richard J. Gügel nicht wusste war, dass das alte Mütterchen Jugendleiterin Petra Rascher vom FHN war. Der Bürgermeister erklärte sich bereit die Tür zu öffnen, allerdings ging das nicht ohne Probleme und so kam er durch die Hintertür nach draußen. Hier wurde er sofort vom Elfferrat in Gefangenschaft genommen und zur Herausgabe des Gemeindeschlüssels und der Kasse gefordert. Um wieder in Freiheit zu gelangen, willigte er ein. Der 1. Bürgermeister Richard J. Gügel wurde von den Elferratsmitgliedern Bernd Baierl und Hans Stilkerich in die Gemeinde begleitet wo er das geforderte holte und dem neuen Prinzenpaar übergab. Er beglückwünschte die neuen Prinzenpaare und lud zum Sektempfang ein: „Wenn die Narren schon meinen Schlüssel und meine Kasse haben sollen sie auch meinen Sekt haben.“ Unterstrichen wurde die Rathhausstürmung durch Tanzeinlagen der Dancing Kids und der Marschprinzessinnen. Anschließend ging es im Fackelzug zum Vereinslokal zurück. Hier verbrachten die Mitglieder und Freunde des FHN einen gemütlichen Abend. Das Prinzenpaar eröffnete den Tanz und so mancher wagte ein Tänzchen.
nach Oben
Weihnachstfeier des FHN am 18.12.2005
weihnachtsfeier_2005Am letzten Sonntag fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt. Durch das instrumentale Stück „Fröhliche Weihnacht“ wurden alle anwesenden vorab auf eine besinnliche Weihnachtsfeier eingestimmt. Die Gäste sind von der 1. Präsidentin Anita Hofmann und dem 1. Bürgermeister Richard J. Gügel begrüßt worden. Durch das Rahmenprogramm führte Anita Hofmann, es gab eine Engelswerkstatt, eine besinnliche Weihnachtsgeschichte und natürlich gab es auch einen Nikolaus, der die Bescherung für die Kinder herzlich und besinnlich gestaltete. Im Anschluß an das Programm, konnte wer wollte, Lose für die Tombola erstehen. Untermalt wurde der Nachmittag durch verschiedene Musikeinlagen. Wir wünschen allen Mitgleidern, sowie Freunden des Fosanochtsvereins Heroldsbacher Narren ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.
nach Oben

Offizielles

Gratulationen anlässlich von Geburtstagen
Zum 50.Geburtstag

08.10.2005, Frau Sonja Müller
16.12.2005, Frau Sybille Heilmann

Gratulationen anlässlich von grüner Hochzeit

24.09.2005, Julia und Sebastian Kraus

Gratulationen anlässlich von Taufe

02.10.2005, Hanna Schleicher nebst Elferrat Jürgen Schleicher und Trainerin Andrea Schleicher

nach Oben

Prinzenpaare

Svenja I vom Kübelweiher
&
Dominik I von Lewis Strauß
Katharina I vo klaa Ferth
&
Fabian I vom Überm Brenner
 Svenja Seubert und Dominik Marstadt Katharina Glassl und Fabian Hofmann

nach Oben